Mobirise Website Builder

Berlin Marathon
28.09.2003

Das Jahr 2003 hat sich für mich zu einem reinen Laufjahr entwickelt. Zuerst sollten einige große Duathlons auf dem Programm stehen. Leider hat die Zeit zum Training nicht gereicht. Deshalb habe ich mich ganz auf das Laufen konzentriert. Mit dem Alter wird man ruhiger und geht auch lockerer an die ganze Sache ran. Als Saisonabschluss stand der Berlin Marathon auf dem Programm. Es war mit dem Wetter während der Vorbereitungszeit der 12 Wochen eine echte Qual. Diese Hitze, die mir gar nicht liegt, hat mir richtig zugesetzt. Sie hat mir auch das eine um das andere Mal den Spaß an der Sache verdorben. Bei meiner Vorbereitung habe ich mir die Aufzeichnungen der Vorjahre zur Grundlage genommen. Ich wollte diesmal weniger trainieren und mit einem passablen Ergebnis aus der Sache heraus gehen. Dann war der Tag des Marathon gekommen. In aller Frühe machte ich mich auf den Weg, um einen günstigen Parkplatz zu bekommen. Der Start war vor der Siegessäule, dann ging es durch Moabit Richtung Mitte am Fernsehturm vorbei, kurz durch Kreuzberg und Neukölln über Steglitz und dann wieder zurück über den Kuhdamm, Poda Platz, Unter den Linden und durch das Brandenburger Tor ins Ziel, welches sich gleich dahinter befand. Der Lauf war mal wieder eine Katastrophe, es waren viel zu viele Menschen auf der Laufstrecke. Das ganze Knäuel hat sich erst nach 25 km gelockert, aber voll war es trotzdem noch. Dann waren da immer die Läufer, die irgendwie nach vorne durch wollten. Da musste man aufpassen, dass man nicht getreten wird. Bis zum früheren Ziel auf dem Kuhdamm lief ich auch ganz gut, dann kam aber irgendwie der moralische Wendepunkt. Vielleicht weil man mit diesem Ort auch das Ziel verbindet. Weiterhin musste ich feststellen, dass auf dem Kuhdamm wieder einmal die beste Stimmung war. Danach auf den letzten Kilometern, fehlte einfach das Publikum. Zwar war die Strecke hier auch reizvoll, dies wurde aber durch die flache Stimmung an der Strecke getrübt. Sogar Unter den Linden war die Stimmung nicht toll, da war auf dem Kuhdamm mehr los. Das beste sind die Zielfotos im Hintergrund das Brandenburger Tor. Ich hatte weiterhin noch am Berlincup teilgenommen und einen unerwarteten 3. Platz in meiner Altersklasse belegt. Hier sind die Läufe noch übersichtlich. Es zeichnet sich allerdings auch ein Trend zur Überfüllung der Läufe ab. Da müssten so manche Veranstalter schon längst die Bremse ziehen und die Läufe auf die Laufstrecke angepasst limitieren. So habe ich dann mein Laufjahr 2003 abgeschlossen und bin in die wohlverdiente Ruhepause getreten.
Teilnehmer 30709
meine Platzierung 8005
Zeit 03:39:04

Built with ‌

Website Builder Software