Mobirise Website Builder

Berlin Marathon
24.09.2006

Eigentlich wollte ich in Berlin gar keinen Marathon mehr laufen. Aber ich habe es mir anders überlegt. Pläne sind dafür da, dass man sie ändert und das habe ich getan. Verabschiedet habe ich mich endlich von dem Drang nach Bestzeiten. Wer älter wird, wird klüger? Vielleicht! Ein Marathon dauert so lange wie er dauert. Der eine ist in 3 1/2 Stunden vorbei, der andere dauert bis zu 5 Stunden oder länger. Alles eine Frage der Einstellung und natürlich der Verpflegung. Leider haben das mit der Verpflegung noch nicht alle Veranstalter kapiert und es gibt an der Strecke oft zu wenig zu essen. Je größer der Lauf, desto schlechter das Angebot. Sorry, aber diese Erfahrung habe ich leider gemacht. Bei kleinen Läufen gibt Essen an der Strecke satt und noch ein T Shirt oben drauf. Bei einem großen Stadtlauf, wie auch in Berlin, muss man das Shirt extra bezahlen. Nun ja, das Wichtigste ist der Spaß an der Sache und die tollte Stimmung an der Strecke. Denn: "Eins kann mir keiner nehmen und das ist die pure Lust am Laufen." Und so ist jeder Lauf irgendwie schön und in Berlin ist es auch schön. Die Straßen sind extra für die Läufer gesperrt und an der Strecke heizen Sambabands den Läufern richtig ein. Da läuft einem der eine oder andere Schauer über den Rücken und das Adrenalin ist im Überschuss vorhanden. Das ist es, was der Läufer will. Und dann habe ich mir noch ein Ziel für Berlin vorgenommen. ich will in den Jubilee Club. Dafür muss ich 10 Marathon in Berlin gelaufen sein. Das wäre doch gelacht, wenn ich das als Berliner nicht schaffe. Also ran an den Speck und die Ärmel hochgekrempelt. 2010 habe ich es geschafft. Die Zeit arbeitet für mich.   
Teilnehmer 30190
meine Platzierung 5004
Zeit 03:34:27

Built with ‌

Website Building Software