Mobirise Website Builder

Hopfensee

Füssen Marathon 
26.07.2009

Am 26. Juli 2009 gingen rund 700 Marathonläufer/innen auf die Strecke in und vor allem um Füssen. 7.30 Uhr fiel pünktlich der Startschuss bei malerischem blauem Himmel. Nach ein paar Straßenzügen war der Ort Füssen schon verlassen und es ging hinaus in die Natur. Zuerst einmal führte der Weg herum um den Hopfensee. Die morgendliche Kühle verflog im Sonnenschein und es verbreitete sich eine angenehme Wärme auf der Strecke. Das Läuferfeld zog sich schnell auseinander und so konnte jeder von Anfang an sein Tempo finden. Die Bergkulisse im Hintergrund war wie in einem Heimatfilm, aber eben doch viel schöner, da so real und toll zugleich. Die Runde um den See ging schnell vorbei und die Landschaft wechselte immer wieder ihr Bild. Da waren frisch gemähte Wiesen, die ihren Duft versprühten, Kühe die auf der Weide grasten und die vielen schnuckeligen Häuser im typischen bayrischen Stil. Ich konnte mich nicht genug daran erfreuen und machte ein Foto nach dem anderen, am Ende sollten es über 200 werden. Es ging zurück nach Füssen, welches wir aber nur leicht streiften um dann über die Lech zu düsen und am Forggensee entlang direkt in Richtung Schloss Neuschwanstein aufzubrechen. Von weitem konnte man das Schloss dann schon erkennen. Es ging hinüber über die unzähligen Wege, vorbei an Wiesen und Bächen, hin an den Waldrand, über dem sich das Schloss erhebt. Von der nun nahenden Mittagshitze war nicht viel zu spüren, da der Weg durch den Wald führte. Leider bekamen wir das Schloss nicht mehr zu Gesicht, erst nachdem wir auf der anderen Seite wieder aus dem Wald heraus liefen, war es wieder zu sehen. Da ging es an kleinen Teichen vorbei direkt zurück nach Füssen. Einziger Wehrmutstropfen war eine Strecke an einer dicht befahrenen Straße. Die war dann aber schnell vergessen. Der Weg führte direkt an der Lech entlang, vorbei an alten, schön erhaltenen, Häusern und über einen kleinen Berg direkt ins Ziel, welches ich nach 4 Stunden und 8 Minuten erreichte. Die Verpflegung an der Strecke war perfekt. Alle 3 Kilometer gab es Verpflegungspunkte. Wasser, Cola, Iso und zu futtern gab es auch genug. Da kann sich so mancher Marathonveranstalter eine Scheibe abschneiden. Ein tolles T-Shirt war auch im Preis enthalten. Also rund herum eine perfekte Veranstaltung. Da die Strecke auch noch weitestgehend flach ist, ist der Lauf jedem Anfänger zu empfehlen. Es ist wirklich ein romantischer Lauf durch die Landschaft um Füssen. Mit meinen Fotos habe ich eine perfekte Erinnerung. TOLL.

Teilnehmer 695
meine Platzierung 390
Zeit 04:07:47

Designed with ‌

Website Building Software